Willkommen auf den Internetseiten der Evangelisch - Lutherischen Kirchengemeinde Gersfeld


Siehe auch:

Detailinfo zum Konzert mit 'Kassel Brass'

Info zur Gemeindefahrt nach Jordanien

Kirchliche Nachrichten


Seitenanfang

Aktuelles

Fetzige und festliche Musik für Blechbläser und Schlagwerk in Gersfeld

Am 10. Mai um 19 Uhr gastiert "Kassel Brass" in Gersfeld. Unter der Leitung des aus Gersfeld stammenden Christian Primus spielt die im Jahr 1984 gegründete Formation aus ihrem weit gespannten Repertoire konzertanter Bläsermusik der Renaissance bis in unsere Gegenwart, bei dem die Grenzen zwischen sogenannter E- und U-Musik zuweilen verwischt werden. Ein besonderes musikalisches Erlebnis verspricht die Mitwirkung der beiden Schlagwerker Jonas Krause und Ingo Reddemann, beide im vorigen Jahr Bundessieger des Wettbewerbs "Jugend musiziert".
Die Formation "Kassel Brass" ist in dieser Zusammensetzung in Nordhessen einzigartig und kann auf vielfältige Auftritte zurückblicken, u.a. in Berlin, Istanbul (Festkonzert des deutschen Generalkonsulats) und Emden (100 Jahre Nordsee-Werft Thyssen-Henschel).
Der "Förderverein Kirchenmusik" lädt zu diesem Konzert herzlich in die für solch ein Konzert hervorragend geeignete Gersfelder Barockkirche ein.
Der Eintritt ist frei, eine Spende wird am Ausgang erbeten.

Seitenanfang

Info zur Jordanienfahrt

Seitenanfang

60 Jahre Turmblasen in Gersfeld (1954-2014)

Seit 60 Jahren Sonntag für Sonntag, Woche für Woche, bei Wind und Wetter . . . mal zu acht, mal zu viert, auch schon mal einer ganz allein . . .


spielen die Turmbläser des evangelischen Posaunenchors eine halbe Stunde vor dem Gottesdienst in der Barockkirche oben vom Turm herab die Choräle, die später im Gottesdienst gesungen werden.
Damit beginnt der sonntägliche Gottesdienst in Gersfeld schon um 9:00 Uhr oben vom Turm.
165 Stufen über Stein- und Holztreppen, sowie Leitern müssen dabei mit dem Instrument in der Hand erklommen werden, bis schließlich die Luke der Turmhaube geöffnet wird und der Erste seinen Kopf ins Freie stecken kann.
Dazu wurde im vergangenen Jahr von einem der Musiker ein neuer Notenständer ausgetüftelt, als Unikat gebaut und installiert, sodass er da oben einfach nur heruntergeklappt und sofort in Gebrauch genommen werden kann. Klammern am vierseitigen Pult sichern gegen den Wind die Notenblätter des Posaunenchoralbuchs, manchmal auch Isolierschläuche aus dem Heizungsbau die Posaunen und kleine Jäckchen die Trompeten gegen die Kälte und das Einfrieren.
Diese schöne Tradition, die für die Gersfelder zur Selbstverständlichkeit geworden ist, stellt für viele Besucher des heimlichen Rhöner Hauptstädtchens aber eine außergewöhnliche Besonderheit dar, die es so woanders wohl kaum gibt.
Wer möchte, kann am Sonntagmorgen auf Wunsch und nach Anmeldung die Turmbläser auf ihrem Weg nach oben begleiten und erhält darüber eine Urkunde ausgestellt. Gegen Spende ist sogar ein Wunschchoral möglich!

Treffpunkt: 8:45 Uhr an der Eingangspforte zur kürzlich frisch renovierten Barockkirche. Nähere Informationen erhalten Sie über das Gemeindebüro der Kirchengemeinde.
Am 21. September 2014 wird das Turmbläserjubiläum mit dem Kreisposaunenfest in Gersfeld gebührlich gefeiert!
Kirchenvorstand und Förderverein haben ihre Gratulation schon abgeliefert: Am 9. Februar, anlässlich der "Musikalischen Vesper", die vom Posaunenchor musikalisch gestaltet wurde, überreichten Vertreter der beiden Vorstände zwei neue Instrumente für die Nachwuchsbläserarbeit, sowie zwei Kompositionen von Richard Roblee . . . eigens für das Jubiläumsjahr bestellt und angefertigt. Die Weihnachtsspenden der Gemeindeglieder hatten das ermöglicht. Wir wünschen dieser Tradition weiterhin GOttes Segen und immer genügende Bläserinnen und Bläser, die sich dieser Aufgabe mit Freude stellen.


Pfarrer Reinhart Wachter für den Kirchenvorstand der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gersfeld/Rhön (im Februar 2014)

Seitenanfang